reflections

Seit geraumer Zeit geistert mir eine Idee zu einer neuen Story im Kopf herum.

Es geht um einen Auftragskiller, der für lau, Menschen umbringt, die selbst etwas schreckliches verbrochen haben.
Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger an Erwachsenen und die übelsten Konsorten von Drogendealer, Menschenhändler sowie Tierquäler, usw...
Das sind diejenigen, die vor Victors Flinte kommen. Victor selbst hat eine schreckliche Vergangenheit hinter sich. Einer der Gründe, wieso er überhaupt in dieses Metier gelangt ist. Doch dann soll er eines Tages den 30-jährigen Phillip Lawrence töten, der angeblich zu einer Verbrecherbande gehört, die für Geld Drogen herstellen und diese an Minderjährige verkaufen. Allerdings stellt sich gerade noch rechtzeitig heraus, dass nicht Phillip zu dieser Bande gehört, sondern dessen Zwillingsbruder Martin. Victor, der schlussendlich dann Martin umbringt, muss sich nun entscheiden, was er mit Phillip anstellt. Schließlich hat dieser sein Gesicht gesehen und könnte ihn ohne Probleme bei der New Yorker Polizei anzeigen. Was also soll er nun mit dem unfreiwilligen Zeugen anstellen?

So in etwa, wird die Geschichte aufgebaut. Der Prolog ist zumindest schon einmal niedergeschrieben. Allerdings habe ich noch keine Ahnung ob und wann sie Online kommt. Da ich solch eine Pleite, wie mit "Der männliche Haushälter" umgehen möchte, werde ich die Story wirklich erst hochstellen, wenn ich mindest 10 Kapitel fertig geschrieben habe. Es wird also noch dauern, ehe ihr sie lesen könnt.

Bin ich eigentlich fies, euch so ein Häppchen hinzuschmeißen und euch dann solange zappeln zu lassen?
 
 

27.1.11 20:11

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tigerauge / Website (28.1.11 11:18)
Das hört sich echt interessant an. Und nein, du bist nicht fies. Fies wäre, wenn du uns den Prolog als Vorgeschmack präsentieren würdest und dann sagen würdest, dass es dauert bis der Rest kommt. Mit diesem Auszug weckst du lediglich unser Interesse. Und wie ich schon sagte, es hört sich sehr spannend aus.

Es ist toll, wenn man plötzlich von einer Idee überrannt wird, nicht wahr? Ich finde, das ist immer so ein beflügelndes Gefühl und man kann es kaum erwaten, die Ideen niederzuschreiben. Blöd natürlich nur, wenn einen im Laufe der Geschichte plötzlich ein Tief packt und in den Abgrund der Ideenlosigkeit zieht. *_*


Zeera (29.1.11 12:00)
Hm... Was für eine gute Ideen du doch hast. *schelmisch grins* Obwohl, ne ich mach das dann doch lieber nicht. Am Ende verhaust du mich nur.

Logisch. Man muss halt nur aufpassen, dass man dann nicht die eine für die andere Vernachlässigt. *hust*
Wie läuft es eigentlich mit deiner Betasuche?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung